AI-United » Allgemein » Google hat ein Instrument zur schnellen Suche von Datensätzen präsentiert

Google hat ein Instrument zur schnellen Suche von Datensätzen präsentiert

Instrument zur schnellen Suche von Datensätzen

Im Internet gibt es Paketquellen, die den Zugang zu Millionen von Datensätzen ermöglichen. Doch das Problem liegt darin, dass es kompliziert ist den Datensatz zu finden, wenn es keine direkte Link gibt. Datensätze werden von den Suchmaschinen schlecht beziffert. Falls es innen weder Beschreibungen noch Unterschriften zu den Bildern gibt, wird der Datensatz von Suchrobotern sogar nicht beziffert.

Um die Suche nach Datensätzen zu optimieren, hat Google Dataset Search eingeleitet.

Dataset Search findet Datensätze unabhängig davon, wo sie sich befinden: auf der Seite des Publishers, in der digitalen Bibliothek oder auf der persönlichen Homepage des Autors. Jetzt kann man bei Dataset Search Links auf die Datenbasen betreffs ökologischen, sozialen und anderen Wissenschaften, und die Angaben finden, die von Regierungsorganisationen und Nachrichtenportalen vorgelegt werden.

Damit Google den Seiteninhalt besser verstehen kann, hat das Unternehmen Hinweise für Publishers vorbereitet. Die Beschreibung des Datensatzes soll den Namen des Autors, den Zeitpunkt der Veröffentlichung, die Information darüber enthalten, wie die Daten gesammelt wurden usw. Dieser Ansatz basiert auf dem open standard für die Informationsbeschreibung schema.org. Wenn die Publishers Anweisungen zu befolgen beginnen, dann wird man den Datensatz genauso einfach finden, wie das Wetter in seiner Stadt.

Derzeit funktioniert Dataset Search im Beta-Modus.

Quelle

AI-United-Redaktion

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.