AI-United » Allgemein » Jumpy

Jumpy

Jumpy

Jumpy ist eine Python-Schnittstelle für die wissenschaftliche Computerbibliothek Deeplearning4j (n-dimensionale Arrays für das JVM) per Pointer, so dass im Gegensatz zu anderen Python-Tools keine Netzwerkkommunikation erforderlich ist.

Die Python-Schnittstelle von Deeplearning4j und ND4J besteht aus drei Hauptkomponenten:

  • Autodiff (WIP)
  • Modellimport aus Keras
  • Jumpy

Jumpy akzeptiert Numpy-Arrays und man kann mit diesen Arrays und Tensoren arbeiten, ohne Daten zu kopieren. Mit anderen Worten, es ist eine bessere Schnittstelle für alle, die derzeit MLlib oder PySpark einsetzen, da das Kopieren von Daten durch Ausweichen schneller und leistungsfähiger wird.

Jumpy ist eine dünne Schicht um Numpy und Pyjnius. Jumpy ist ein Programm zur automatischen Vervollständigung der JVM während der Arbeit in Python. Sie müssen ihm nur den Klassenpfad und die JAR-Dateien sowie eine dynamische Java-Klassenerstellung übergeben. Obwohl PySpark immer hinter den neuesten Entwicklungen in Scala steht, können die Entwickler mit Jumpy die Bindungen selbst dynamisch erweitern.

Stellen Sie sich Jumpy als eine Möglichkeit vor, Tensoren in das JVM zu integrieren, wo Sie problemlos mit Spark und anderen großen Datenframeworks arbeiten können.

Welches sind die häufigsten Fragen im Bereich KI?

Wie setzt man Jumpy in Ihrem Umfeld ein?

Diese und weitere Fragen beantwortet gerne das AI United Team per Email oder in dem Q&A Bereich.

Quelle

AI-United-Redaktion

Kommentar hinzufügen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.