KI für die Industrie

KI für die Industrie

KI ist weit mehr als nur ein Trend. Künstliche Intelligenz und Machine Learning werden in den kommenden Jahren nahezu alle Branchen grundlegend verändern. Für jene Unternehmen, die die neuen Technologien richtig einsetzen, ergeben sich daraus viele Chancen.

Das gilt auch für die deutsche Industrie, für die sich KI zu einem Wachstumsmotor entwickeln kann. So kommt die McKinsey Studie “Smartening up with Artificial Intelligence (AI) – What’s in it for Germany and its Industrial Sector?” beispielsweise zu dem Ergebnis, dass das BIP Deutschlands dank selbstlernenden Systemen und intelligenten Robotern bis 2030 um zusätzliche vier Prozent wachsen könnte.

Wollen Industrieunternehmenin Deutschland von dieser Entwicklung profitieren und im internationalen Vergleich mithalten, ist es wichtig, dass die vorhandenen Potenziale erkannt und dazu passende Strategien für die Implementierung von KI entworfen werden.

Hohes Potenzial von KI in der Herstellung

KI kann und wird in zahlreichen Bereichen bestehende Geschäftsprozesse optimieren. Doch gerade in der Industrie eröffnen sich durch ihren Einsatz besonders große Möglichkeiten. Das liegt unter anderem daran, dass der Anteil an vorhersehbaren Arbeitsschritten in der Herstellung naturgemäß sehr hoch ist.

KI in der Herstellung

In den folgenden Bereichen eröffnet sich in derIndustrie durch KI besonderes Potenzial:

  • Predictive Maintenance: Durch KI können Wartungsarbeiten vorausschauend geplant werden, was die Anlagennutzung deutlich verbessert.
  • Steigerung der Produktivität: Werden einzelne Fertigungschritte gezielt von Menschen und intelligenten Robotern gemeinsam durchgeführt, kann das die Produktivität erhöhen.
  • Qualitätssicherung: KI kann die Qualitätsüberwachung verbessern und den Ausschuss in einigen Bereichen erheblich reduzieren.
  • Predictive Analytics: KI gestützte Absatzprognosen können die Lagerhaltungskosten drastisch senken, da genauer vorhergesagt werden kann, welche Waren in welcher Menge benötigt werden.
  • Generelle Automatisierung: Auch in der Industrie können viele Tätigkeiten (zum Beispiel in der IT), die bislang von Menschen durchgeführt wurden, von KI Systemen übernommen werden.

KI-Technologien für die Industrie im Überblick

Für den Einsatzin der Produktion bieten sich insbesondere die drei KI Technologien Cognitive Automation, Intelligent Automation und Computer Vision an.

Cognitive Automation

Cognitive Automation fokussiert sich auf die wissensbasierte Steuerung von Abläufen. Das KI System lernt, welche Eingaben von Daten typisch sind und weist den Anwender dann darauf hin, wenn dieser möglicherweise einen Fehler gemacht hat. Darüber hinaus ist es mithilfe von Cognitive Automation auch denkbar, dass bestimmte Prozesse vollkommen automatisch ablaufen und Mitarbeiter so durch die Übernahme von Routineaufgaben entlastet werden können.

Intelligent Automation

Noch weiter geht Intelligent Automation. Mit dieser Technologie sollen nicht nur vorhersehbare Prozesse automatisiert, beziehungsweise optimiert, sondern auch unvorhersehbare Ereignisse mithilfe von KI gehandhabt werden können. Diese Technologie kann zum Beispiel durch die Implementierung einer Spracherkennung für das Steuern von Anwendungen genutzt werden.

Computer Vision

Computer Vision konzentriert sich auf Bereiche wie Bilderkennung, Texterkennung und die automatische Verarbeitung von Belegen. Computer Vision basiert auf Deep Learning und dürfte auf absehbare Zeit indiversen Bereichen bereit für den Einsatz sein.

Praxisbeispiele für KI Anwendungen in der Industrie

KI Anwendungen werden für die Industrie immer wichtiger. Schon heute gibt es eine Reihe von Beispielen, wie künstliche Intelligenz die Herstellung optimieren kann. Zum Teil befinden sich diese noch in der Entwicklung. Zum Teil kommen sie aber auch bereits in der Praxis zum Einsatz.

Trumpf

Der Maschinenbauer Trumpf aus Ditzingen nutzt künstliche Intelligenz, um Störungenin der Produktion zu vermeiden. So ist es dem Unternehmen zum Beispiel gelungen mithilfe von KI und spezieller Sensorik zu verhindern, dass sich Werkstücke in den Maschinen verklemmen und zu einem Produktionsstillstand führen. Darüber hinaus nutzt Trumpf KI, um Geräusche von Maschinen auszuwerten und so potentielle Störungen vorauszusagen.

Kinemic

Das deutsche Startup Kinemic hat es sich zur Aufgabe gemacht, die Steuerung von Industrieanlagen durch Gesten zu ermöglichen. Das Kinemic Band erkennt die Gesten des Nutzers und soll so Tastaturen und Touchscreens überflüssig machen und die Bedienung effizienter und sicherer gestalten. Der Einsatz des Kinemic Bands bietet sich zum Beispiel in Gereichen wie Wartung und Instandsetzung, in der Montage oder auch in der Qualitätskontrolle an.

Connectavo

Das Berliner Startup Connectavo hat sich auf den Bereich Predictive Maintenance spezialisiert. Die KI basierte Lösung des Unternehmens führt Daten unterschiedlicher Quellen zusammen, analysiert diese und gibt seinem Anwender entsprechende Empfehlungen für die Instandhaltung. Dadurch lassen sich Ausfallzeiten von Maschinen reduzieren und Kosten einsparen.

Industrie 4.0: ohne KI bleibt Ihr Unternehmen auf der Strecke

Intelligent Automation

Derzeit steht die Nutzung von KI in der Herstellung noch ganz am Anfang. Bis Fabriken irgendwann einmal vollkommen ohne Arbeiter auskommen, ist es ein langer Weg. Es steht jedoch fest, dass künstliche Intelligenz und Machine Learning Systeme für Industrieunternehmen in Zukunft immer wichtiger werden.

Nur Unternehmen, die diese Entwicklung rechtzeitig erkennen und eine passende KI Strategie haben, werden ihre Wettbewerbsfähigkeit in den kommenden Jahren erhalten und von den Vorteilen und Chancen der neuen Technologien profitieren.

Maßgeschneiderte KI Lösungen für Industrieunternehmen

Das Team von AI-United versteht sich auf die Entwicklung leistungsstarker Machine Learning Systeme. Es ist unser Ziel, Industrieunternehmen dabei zu unterstützen, künstliche Intelligenz in der Herstellung zu nutzen und so die Kosten zu senken sowie die Produktivität zu erhöhen.

Als Kunde profitieren Sie nicht nur von unserem technischen Know-How, sondern auch davon, dass wir über jahrelange Erfahrungenin der Businesswelt verfügen. Das ermöglicht es uns, bei der Entwicklung von KI Systemen neben dem aktuellen Stand der Technik stets auch die optimale Praxistauglichkeit im Blick zu behalten.