KI in Medien

KI in Medien

Künstliche Intelligenz gewinnt in nahezu allen Bereichen rasant an Bedeutung. Die Medienbranche stellt hierbei keine Ausnahme dar. Medienunternehmen, die auch in Zukunft erfolgreich sein wollen, kommen daher nicht darum herum, die Vorteile und Chancen von KI für sich zu nutzen.

Data Driven Media in der Praxis

KI – Data Driven Medien

Bereits heute gibt es Bereiche, in denen KI in den Medien erfolgreich eingesetzt wird. Das im Jahr 2008 in Berlin gegründete Unternehmen Retresco ist zum Beispiel dazu in der Lage, aus riesigen Mengen strukturierter Daten praktisch auf Knopfdruck fertige Texte zu produzieren.

So lassen sich in kürzester Zeit unter anderem Wetterberichte für tausende von Städten oder auch Spielberichte im Fußball für sämtliche Begegnungen eines Wochenendes von der Kreisklasse bis zur Bundesliga automatisch anhand der dazu vorliegenden Daten generieren.

KI hat für die Medienbranche viele Vorteile

Die Vorteile der Produktion von Inhalten durch künstliche Intelligenz liegen auf der Hand. Texte können deutlich schneller und günstiger generiert werden, als dies durch den Einsatz von Journalisten je möglich wäre.

KI in Journalismus

Wie eine Studie der LMU München zeigte, sind zudem die Leser mit der Qualität der Texte, die dank Data Driven Media mit zahlreichen Fakten unterlegt sind, mehr als zufrieden. Häufig konnten die Befragten nicht einmal erkennen, ob der Text durch einen Algorithmus oder einen Menschen verfasst wurde.

Die Bedeutung von KI in den Medien wächst

Derzeit sind die Einsatzmöglichkeiten von KI in der Medienbranche noch begrenzt, sodass sie Journalisten zumindest vorerst noch nicht vollständig ersetzen kann.

Doch künstliche Intelligenz und selbstlernende Systeme werden immer leistungsfähiger. Geht es nach Ray Kurzweil, Mitgründer der Singularity University aus Kalifornien, könnten Computerchips bereits im Jahr 2035 die Leistung des menschlichen Gehirns übersteigen.

Es ist daher nur eine Frage der Zeit, bis KI dazu in der Lage ist, selbst komplexe Zusammenhänge eigenständig zu erkennen, die korrekten Rückschlüsse daraus zu ziehen und passende Inhalte zu erstellen.

Über kurz oder lang wird künstliche Intelligenz für einen Großteil der veröffentlichten Nachrichten verantwortlich sein. Der Anfang 2015 erschienene BBC-Report „Future of News“ geht unter Bezugnahme auf Chris Hammond (Mitgründer von Narrative Science) beispielsweise davon aus, dass der Anteil der durch Journalisten publizierten Inhalte bis 2026 auf rund 10 Prozent zurückgehen wird.

KI wird die Medienbranche grundlegend ändern

KI Change in Medien

KI ist dabei den Journalismus, wie wir ihn kennen, grundlegend zu verändern. Künstliche Intelligenz und Machine Learning Systeme werden sich zu einem festen Bestandteil der Medienbranche entwickeln.

Ihr Einsatz wird sich längst nicht nur auf die Produktion von Inhalten beschränken. Künftig werden dank KI nicht nur Werbeinhalte, sondern auch Nachrichten immer mehr individualisiert anhand der persönlichen Interessen der Leser ausgespielt. Selbst Paywalls werden sich dann sowohl preislich als auch inhaltlich auf den Leser zugeschnitten festlegen lassen.

Wir unterstützen Medienunternehmen bei ihrer KI Strategie

Lassen Sie uns diese Herausforderung gemeinsam angehen. Mit AI-United setzen Sie auf das Wissen und die praktischen Erfahrungen, die Sie brauchen, um sich den neuen Gegebenheiten erfolgreich anzupassen und von der Entwicklung, die KI für die Medien bringt, zu profitieren.