KI Transformation Playbook von Andrew Ng

1 min read

Ein Business Guide zur Implementierung von KI in Unternehmen

KI Transformation Playbook

Der Mitbegründer von Google Brain und führende KI-Spezialist Baidu Andrew Ng hat das KI Transformation Playbook veröffentlicht. Dabei handelt es sich um  einen Business Guide, der Ihnen hilft, künstliche Intelligenz und Machine Learning in Ihrem Unternehmen einzusetzen – ein ML-Team zu bilden, eigene Technologien zu entwickeln oder einfach bestehende Lösungen effektiv zu verwenden.

Im Business Guide werden Andrews Ratschläge und Ideen vorgestellt, die Google und Baidu geholfen haben, sich als führende Unternehmen im Bereich der künstlichen Intelligenz zu entwickeln. Die Ratschläge richten sich vor allem an große Unternehmen, aber auch für kleine Firmen können sie hilfreich sein.

KI Transformation Playbook besteht aus 5 Schritten für eine konsequente Unternehmenstransformation:

  1. Mehrere Pilot-ML-Projekte sollten im Unternehmen entwickelt werden. Es ist sinnvoll, dass ein neues oder externes KI-Entwicklungsteam (das möglicherweise keine fundierten Geschäftskenntnisse hat) mit internen Teams (die über fundierte Fachkenntnisse verfügen) zusammenarbeiten kann. Gemeinsam können sie Lösungen entwickeln, die innerhalb von 6-12 Monaten anfangen, Ergebnisse zu erzielen.  Dabei ist es wichtig, dass das Projekt technisch umsetzbar ist. In Unternehmen werden oft ehrgeizige Projekte gestartet, die in dieser Entwicklungsphase der KI nicht gut funktionieren können. Man muss ein klar definiertes und messbares Ziel haben, das dem Unternehmen einen Vorteil verschafft.
  2. Ein eigenes KI-Entwicklungsteam sollte gegründet werden. Mit einem eigenen KI-Team können Projekte langfristig schneller umgesetzt werden. Außerdem wird es helfen, die Projekte innerhalb des Unternehmens zu erhalten und abzuwickeln.
  3. Training sollte möglichst einfach durchzuführen sein. Die Grundidee besteht darin, einen Trainingsplan zu erstellen und den Mitarbeitern einen kontinuierlichen Zugang zu Online-Kursen zu bieten: Coursera, Youtube, andere Fachkurse.
  4. Eine Entwicklungsstrategie sollte erarbeitet werden. Die Strategieentwicklung liegt nur auf dem 4. Platz, denn nach mehreren KI-Projekten wird es leichter sein zu verstehen, welche Stärken das Unternehmen hat und was seine Ziele sind.
  5. Die interne und externe Kommunikation sollte entwickelt werden. Sorgfältig konzipierte externe und interne Kommunikationssysteme helfen Investoren, ein Unternehmen richtig einzuschätzen, und die Mitarbeiter werden sich weniger Sorgen um Prozessautomatisierung und Entlassungen machen.

Jedes Unternehmen + Technologien des Deep Learning ≠ KI-Unternehmen.  Um in der KI erfolgreich zu sein, ist es notwendig, dass die Arbeiter innerhalb eines Unternehmens richtig organisiert ist.

Welche Fragen im Bereich KI erhalten Sie am häufigsten?

Wie setzt man KI in Ihrem Umfeld ein?

Diese und weitere Fragen beantwortet gerne das AI United Team per Email oder in dem Q&A Bereich.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.