Wird China bis 2030 die Führung im Bereich der künstlichen Intelligenz übernehmen?

2 min read

Wird China bis 2030 die Führung im Bereich der künstlichen Intelligenz übernehmen?

Die chinesische Regierung hat sich die Aufgabe gestellt, das Land bis 2030 zum Weltführer im Bereich der künstlichen Intelligenz zu machen. Neben den USA verfolgt China heute die wichtigsten Trends in der Technologieentwicklung. Um diese globale Aufgabe zu erfüllen, verstärkt China seine Strategie und investiert sehr viel in Forschung, Entwicklung und Anwendung der künstlichen Intelligenz in verschiedenen Bereichen.

Im Regierungsplan, der im Jahr 2017 veröffentlicht wurde, wird vorhergesagt, dass der Wert der heimischen KI-Industrie bis 2030 150 Milliarden USD betragen wird. In der Veröffentlichung ihres KI-Plans erklärte die chinesische Regierung: „Wir haben vor, bis 2030 die Theorie, Technologie und Anwendung der KI auf das weltweit führende Niveau bringen.“

China hat 17 Kernbereiche für die Entwicklung der KI im Land festgelegt, darunter sind intelligente Fahrzeuge, intelligente Serviceroboter, intelligente Drohnen, neuronale Netzwerkchips und intelligente Produktion zu nennen, sowie die Steigerung der Bedeutung von KI auf alle Ebenen der Lieferkette.

Darüber hinaus verspricht das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie (MIIT), in naher Zukunft einen großen Erfolg in der Entwicklung intelligenter Chips für autonomes Fahren, intelligenter Fahrzeugalgorithmen und Fahrzeugkommunikation zu erreichen. In den nächsten drei Jahren erwartet Peking die Größe der KI-Industrie um das Zehnfache zu erhöhen.

Die Anzeichen der KI-Revolution in China sind bereits deutlich zu sehen. Im November wurde von der staatlichen Nachrichtenagentur Xinhua der erste KI-Nachrichtenmoderator der Welt vorgestellt, der fähig ist, 24 Stunden am Tag „unermüdlich“ zu berichten.

Die Schritte zur Erreichung der Weltherrschaft spiegeln die Höhe der Finanzierungsmittel wider, die den Technologie- und KI-Unternehmen in China bereitgestellt werden. Letztes Jahr erreichte China den höchsten Prozentsatz (48%) der gesamten weltweiten Finanzierung der KI-Startups, verglichen mit 38% der Finanzierung aus den USA und 13% aus dem Rest der Welt.

Um das Wachstum der Industrie unterstützen zu können, sind Investitionen in das Bildungswesen äußerst notwendig – und die chinesische Regierung lässt dies nicht aus den Augen. Ab 2019 haben chinesische Schüler der Primar- und Sekundarschulen Unterricht in KI. Wie Xinhua berichtet, wurden Pilotprojekte bereits in Shanghai gestartet.

An Universitäten können Doktoranden, die KI-relevante Hauptfächer verfolgen, bis zu 800.000 Yuan (115.234 USD) pro Jahr ausgezahlt werden. Laut NetEase-Bericht entspricht dies einer Steigerung von bis zu 60% des Jahresgehaltes von 500.000 Yuan (72.021 USD) im Jahr 2017 bis zu 60%.

Intelligentes Asien: Die asiatischen Länder sind Führer des Wettlaufs um die Entwicklung intelligenter Städte

Durch die Verbindung der Strategie und Entwicklung der KI-Anwendungen mit Fortschritten bei der Implementierung intelligenter Technologien in urbanen Zentren werden sogenannte „intelligente Städte“ geschaffen.

Die Regierungen in ganz Asien verwenden disruptive Technologien wie beispielsweise Internet of Things (IoT), künstliche Intelligenz (KI) und Blockchain, um effektive Lösungen für die Herausforderungen der Millionenstädte zu finden.

Die zweitgrößte intelligente Stadt der Welt ist Singapur, wo es bereits seit über 10 Jahren intelligente Transport- und Mobilitätssysteme gibt.

2015 wurde in Indien eine Strategie zur Schaffung von 100 intelligenten Städten eingeführt. Das Ziel dieser Initiative ist es, in den nächsten Jahren mehr als 15 Milliarden USD in die Entwicklung und Implementierung wirksamer Lösungen der Infrastruktur- und Managementprobleme zu investieren.

Beim Engineering der Struktur intelligenter Städte werden verschiedene digitale Tools wie Location Sensing (Standorterkennung), Cloud Computing (Rechnerwolke) und mobile Konnektivität kombiniert.

Nach Schätzungen von McKinsey können die Anwendungen intelligenter Mobilität einen Wert von bis zu 70 Milliarden USD generieren. Die Vorhersagen deuten an, dass der Markt für intelligente Städte bis 2023 dem Telekommunikationsanbieter Telco 7,6 Milliarden USD für Mobil-Service-Provider und Netzwerkhändler zur Verfügung stellen wird.

Trotz der oben angeführten Zahlen lässt sich der tatsächliche positive Einfluss intelligenter Städte nicht an dem Wirtschaftswachstum oder der Marktgröße, sondern an einer besseren Lebensqualität, effektiveren öffentlichen Dienstleistungen und einem nachhaltigen Lebensstil messen.

„Die asiatischen Länder sind sehr zukunftsorientiert und berühmt für die Einführung von Technologien und Innovationen. Da es in diesem Bereich enorme Wachstumschancen gibt, sollten die Technologieunternehmen nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten,“ behauptet Stefania Barbaglio, Gründerin von Cassiopeia Services.

Wenn die vierte industrielle Revolution begrüßt wird und Innovation das Leben weiter verbessern dürfen, sollten sich immer mehr Systeme verändern, um die Gesellschaft positiv zu beeinflussen.

Möchten Sie mehr über die Entwicklung der KI in China und seine Chancen, in Zukunft die Führung in diesem Bereich zu übernehmen, erfahren? Dann wenden Sie sich an das Team von AI-United.de per Email oder in dem Q&A-Bereich.

Quelle

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.